Chilenisches Meeraal Ragout

Vorbereitungszeit ca. 60 Minuten
Für 6 Personen

Zutaten:
  • 1 kg Meeraal
  • in Portionsstücke geschnitten *
  • 3 El. Olivenöl
  • 15 g Butter
  • 15 g Schmalz
  • 2 mittl. Zwiebeln gehackt
  • 2 Knoblauchzehen zerdrückt
  • 1/2 Majoran getrocknet
  • 1/4 Kreuzkümmel gemahlen
  • 4 Tomaten abgezogen und in Scheiben geschnitten
  • 4 mittl. Kartoffeln
  • in Scheiben
  • 2 Maiskolben die Körner davon
  • 250 g Erbsen o. Limabohnen
  • gekocht
  • optional
  • 6 Petersilienstengel
  • Croutons in Butter gebraten

  • Zubereitung:
    * Ersatzweise: kleingefleckter Katzenhai, Seeteufel oder Heilbutt. Das Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Den Meeraal mit Salz und Pfeffer würzen, in dem Öl hellbraun anbraten, dann aus der Pfanne nehmen. Butter und Schmalz in einem Topf zerlassen; Zwiebeln, Koblauch, Majoran und Kreuzkümmel hinzufügen. Bei schwacher Hitze braten, bis die Zwiebeln weich sind, dann Tomaten, Kartoffeln und Mais hineingeben. Umrühren und bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten dünsten, bis die Kartoffeln gar sind, dann nach Geschmack würzen. In diesem Stadium können auch die gekochten Erbsen oder Limabohnen zugefügt werden, um das Gericht gehaltvoller zu machen. Die Hälfte dieser Gemüsemischung in einen feuerfesten Topf geben, den Fisch darauflegen und mit der restlichen Gemüsemischung bedecken. Den Deckel auflegen und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad 40 Minuten backen, bis der Fisch gar ist. Das Gericht mit Croutons und Petersilie garnieren und sofort servieren. Der Küchenchef des Hotels Crillon in Santiago, von dem dieses Rezept stammt,sagt Meeraal sei der beliebteste Fisch in ganz Chile. Diese Meeresungeheür, die manchmal bis zu 2,50m lang werden, sind ausgezeichnet im Geschmack und sehr fleischig. Selbst diejenigen, denen der bekannte Süsswasseraal gleichgültig ist, sollten Meeraal einmal probieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback