Leberknödelsuppe

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:

ZUTATEN

  • 350 g Rinderleber
  • 8 Altbackene Brötchen
  • 1 TL Salz
  • 3/8 l Lauwarme Milch
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 El. Gehackte Petersilie
  • 1 El. Butter
  • 2 Eier
  • 1 Prise Weisser Pfeffer
  • 1 l Fleischbrühe

  • Zubereitung:
    Die Leber schaben oder durch den Fleischwolf drehen. Die Brötchen in hauchdüenne Scheiben schneiden, mit dem Salz bestreuen und die lauwarme Milch darübergiessn. Die Brötchen zugedeckt 60 Minuten durchziehen lassen. Die Zwiebel schälen und kleinwürfeln. Die Zwiebelwürfel mit der Petersilie in der Butter anbraten und abkühlen lassen. 2 1/2 Liter Salzwaseer zum Kochen bringen. Die Eier verquirlen und mit dem Majoran, dem Pfeffer, der Zwiebel-Petersilie-Mischung und der Leber zu den Brötchen geben. Die Masse gut durchkneten. Einen Probeklos in das leicht kochende Salzwasser legen. Sollte der Probeklos zerfallen, noch eine Esslöffel Semmelbrösel unter den Teig mischen. Aus der Masse acht Klösse formen, alle in das leicht kochende Salzwasser geben und in 20 Minuten im offenen Topf garziehen lassen; sie sind gar, wenn sie an die Wasseroberfläche steigen und sich leicht drehen. Die Fleischbrühe erhitzen und die Knödel darin servieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback