Einfacher Pastetenteig und Pastetenblaetterteig

Vorbereitungszeit ca. 90 Minuten
Für 1 Personen

Zutaten:
  • 125 g Mehl
  • 1/4 TL Salz
  • 125 g Butter kalt
  • in kleinen Stücken
  • 3 El. Wasser oder etwas mehr

  • Zubereitung:
    Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen. Die kalten Butterwürfel hinzufügen, kurz verrühren, bis sie bemehlt sind. Dann die Butterwürfel rasch mit einem Messer in winzige Stücke hacken. (Dieser Arbeitsgang darf nur einige Minuten daürn, die Butter darf nicht weich werden.) Die Hälfte des Wassers zugiessen und mit einer Gabel schnell verrühren. vom restlichen Wasser nur noch so viel zugeben, dass man den Teig mit den Händen zu einer festen Kugel formen kann. Die Teigkugel in Frischhaltefolie oder Pergamentpapier einwickeln und für 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank (oder etwa 20 Minuten in den Gefrierschrank) legen. Weiter wie folgt: einfacher Pastetenteig: Die Teigkugel aus dem Kühlschrank nehmen und auf eine bemehlte kühle Arbeitsplatte (ideal ist eine Marmorplatte) legen. Mit der Hand etwas flachdrücken. Dann mit dem Nudelholz ein parmal leicht daraufschlagen, damit das Teigstück flacher und elastischer wird. Den Teig von der Mitte her 1 cm dick ausrollen. Die Teigplatte wenden, so dass beide Seiten bemehlt sind. Weiter von der Mitte her bis zu einer Stärke von 3 mm ausrollen. Die Teigplatte vorsichtig um das Nudelholz wickeln, anheben und über der Auflaufform (oder Kuchenform) vom Nudelholz abwickeln. Für einen Kuchen-Deckel: Den Teigdeckel fest in die Form drücken, überstehenden Teig abschneiden. Für einen Auflauf-Deckel: Die Teigplatte auf den Auflauf legen, den überstehenden Teig so abschneiden, dass dieser rundum 1 cm breiter ist als die Auflaufform. Den Teigrand etwa einen halben Zentimeter nach innen schlagen und an die Wand der Auflaufform andrücken. Pastetenblätterteig ausrollen: Den Teig auf eine kühle bemehlte Arbeitsfläche legen und mit dem Nudelholz flachklopfen. Den Teig wenden, damit beide Seiten gut bemehlt sind. Schnell zu einem etwa 30 cm langen und 12 bis 15 cm breiten Rechteck ausrollen. Den Teig zusammenfalten, so dass die beiden schmalen Kanten in der Mitte aneinanderstossen. Dann noch einmal falten, so dass die Faltkanten aufeinanderliegen. In Richtung dieser Faltkanten den Teig wieder zu einem Rechteck ausrollen. Dann noch einmal wie vorher falten und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Diesen Vorgang zweimal oder dreimal wiederholen, bevor der Teig zum Abdecken einer Auflaufform verwendet wird.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback