Filettopf mit Gemüse

Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
Für 2 Personen

Zutaten:
  • 2 Gelbe Paprikaschoten
  • 2 Rote Paprikaschoten
  • 200 g Perlzwiebeln
  • 2 Zucchini
  • 2 El. Öl (1)
  • 2 El. Öl (2)
  • 1 El. Öl (3)
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch gemahlen
  • 3 Thymianzweige
  • 2 Oreganozweige
  • 1/4 l Fleischbrühe
  • 800 g Schweinefilet
  • 1/2 Bd. Petersilie

  • Zubereitung:
    Die Paprikaschoten waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Hälften in grosse Würfel schneiden. Perlzwiebeln schälen, Zucchini waschen und in dickere Scheiben schneiden. Von den Oregano- und Thymianstengeln die Blätter abstreifen und fein hacken. Öl (1) in einem Schmortopf erhitzen und die Perlzwiebeln darin andünsten ohne Farbe nehmen zu lassen. Die Paprikawürfel dazugeben und kurz, ebenfalls bei nicht zu starker Hitze mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, die feingehackten Kräuter dazugeben und mit der Hälfte der Brühe aufgiessen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten schmoren lassen. Das Schweinefilet falls nötig noch häuten und Sehnen und anhaftende Hautteile entfernen. Das Fleisch in grosse Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Öl (2) in einer Pfanne erhitzen und die Fleischwürfel darin kurz anbraten. Mit einem Schaumlöffel herausheben. Das Öl (3) zum Bratfett geben und die Zucchinischeiben bei starker Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. Dann die Fleischwürfel und die Zucchini mit dem Bratensaft zu den Paprikaschoten geben, gründlich vermischen und zugedeckt noch weitere 10 bis 15 Minuten schmoren lassen. Gemüse und Fleisch mit einem Schaumlöffel herausheben und in eine Schüssel geben. Die Schmorflüssigkeit mit einer Zwiebel und 1 EL Paprikawürfel (bei einer Zubereitung für 2 Personen) mit einem Stabmixer oder im Mixer fein pürieren. Durch ein Sieb passieren und bei starker Hitze sämig einkochen lassen. Die cremige Sauce über die übrigen Zutaten verteilen, gründlich vermischen und mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback