Randenflans mit Meerrettichsauce

Vorbereitungszeit ca. 60 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:

RANDENFLANS

  • 250 g Gekochte Randen Rote Bete
  • 3 Eier
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Currypulver
  • 2 Prise Meersalz
  • 1 Prise Muskatnuss

    MEERRETTICHSAUCE

  • 1 El. Maiskeimöl
  • 1/2 El. Pfeilwurzmehl o. Weizenmehl
  • 150 ml Milch o. Sojamilch
  • 50 g Meerrettich gerieben

    GARNITUR

  • 100 g Rohe Randen Rote Bete
  • 2 El. Maiskeimöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter

  • Zubereitung:
    Randenflans: Randen schälen und klein schneiden. Zusammen mit den anderen Zutaten pürieren. Randenpüree in eingebutterte Förmchen verteilen. Eine Gratinform mit Tücher auskleiden. Flanförmchen hineinstellen, bis 3/4 Höhe mit heissem Wasser füllen, bei 140 oC zirka 20 Minuten im vorgeheizten Ofen pochieren. Etwas abkühlen lassen (gut lauwarm). Sauce: Maiskeimöl erhitzen. Das Mehl darin anziehen lassen. Mit der Milch ablöschen, gut rühren, auf kleinstem Feuer 10 bis 20 Minuten köcheln lassen. Bei zu dicker Sauce etwas Milch zugeben. Kurz vor dem Servieren den frisch geriebenen Meerrettich beigeben, aber nicht mehr kochen. Garnitur: die rohen Randen schälen und in ungefähr 1 cm grosse quadratische Scheiben schneiden. Mit dem Öl mischen und würzen; in einem feuerfesten Kochgeschirr im Backofen bei 150 Grad 20 Minuten dünsten. Anrichten: mit der Sauce auf den vorgewärmten Tellern einen Spiegel machen. Flanförmchen kurz in heisses Wasser tauchen. Mit einem Messer den Rand lösen. Randenflans auf den Saucenspiegel stürzen, mit den gedünsteten Randen und frischen Kräuter garnieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback