Quittenplaetzchen

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 50 Personen

Zutaten:
  • 350 g Weizen-Vollkornmehl
  • 1/2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Butter weich
  • 80 g Zuckerrohrgranulat
  • 50 g Mandeln
  • ungehäutet
  • 200 g Quittengelee mit Honig
  • 2 El. Kokosflocken
  • 1 Eigelb
  • 1 El. Milch oder 2
  • Butter für das Backblech

  • Zubereitung:
    Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter in Flöckchen darüber schneiden, das Zuckerrohrgranulat und etwas eiskaltes Wasser hinzufügen und alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in Pergamentpapier wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen. Die Mandeln mit kochendheissem Wasser überbrühen, kurz darin ziehen lassen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Die Mandeln trockentupfen, grob hacken und mit dem Quittengelee und den Kokosflocken mischen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Backblech mit Butter bestreichen. Den Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen und beliebige Formen im Durchmesser von etwa 4 cm ausstechen. Die Hälfte der Plätzchen auf das Backblech legen, mit der Quittenmasse bestreichen und jeweils mit einem Plätzchen der selben Form bedecken. Das Eigelb mit der Milch verquirlen, die Plätzchen damit bestreichen und auf der mittleren Schiene im Backofen in etwa 15 Minuten goldgelb backen. Die Plätzchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback