Paprikaschoten mit Polenta gefüllt

Vorbereitungszeit ca. 90 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 1 1/2 l Wasser
  • 1 TL Salz
  • 150 g Maisgriess (Polenta)
  • 4 gross. Rote Paprikaschoten
  • 3 gross. Fleischtomaten
  • 2 El. Frischer Oregano oder
  • 2 TL Getrockneter Oregano
  • Schwarzer Pfeffer
  • 200 ml Fleischbrühe
  • 200 g Fontina-Käse
  • Olivenöl für die Form

  • Zubereitung:
    Paprikascboten, die oft mit Hackfleisch oder Reis gefüllt werden, einmal anders: Hier enthalten sie Polenta und werden mit würzigem Fontina-Kase überbacken. Wasser mit dem Salz in einem Topf aufkochen. Den Maisgriess unter Rühren einrieseln lassen. Unter ständigem Rühren so lange köcheln, bis ein fester Brei entsteht. Den Topf vom Herd nehmen. Die Paprikaschoten längs halbieren, von Samen und Scheidewänden befreien und waschen. An der Unterseite je eine dünne Scheibe abschneiden, damit die Hälften liegenbleiben. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Eine Auflaufform mit Olivenöl auspinseln. Die Tomaten waschen, von Stielansätzen befreien, klein würfeln und in die Form geben. Mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Die Paprikaschoten mit der Polenta füllen und auf die Tomaten setzen. Die Brühe angiessen und die Paprika im Ofen (Gas 3; Umluft 180 °C) auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten garen. Nun die Tomaten in der Form zu einer Sauce verrühren und die Paprika damit beträufeln. Für weitere 20 Minuten garen. Den Vorgang zweimal wiederholen. Den Käse reiben und 5 Minuten vor Ende der Garzeit über die Paprikaschoten streuen. : Vorbereiten 45 Min., Backen 40 Min. : Pro Portion: 460 kcal/1900 kJ; 23 g EW; 19 g F; 50 g KH TYPISCH ITALIENISCH Polenta ist besonders in den italienischen Alpen sehr beliebt. Der berühmte Brei wird aus Maisgriess gekocht. Seit Christoph Columbus das gelbe Korn von Amerika in seine norditalienische Heimat brachte, gehört es dort zur traditionellen Küche. ZUTATENINFO Fontina-Käse stammt aus dem Aostatal und hat ein angenehm würziges Aroma. Er kann gut durch Gruyere, aber auch jeden anderen gut schmelzenden würzigen Schnittkäse ersetzt werden.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback