Spinatgratin mit Polenta-Nussklösschen

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 1 Personen

Zutaten:
  • 800 g Blattspinat
  • 200 ml Milch
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Geriebene Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Maisgriess
  • 100 g Kräuterfrischkäse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 El. Grob gehackte Walnusskerne
  • 150 g Mozzarella

  • Zubereitung:
    Für die Familie: Vollwertkost Spinat waschen und putzen, in kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren. Den Spinat in ein Sieb schütten, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Milch und Brühe zum Kochen bringen. Muskat, Salz und Pfeffer hineingeben, den Maisgriess einrieseln lassen und unter ständigem Rühren etwa 2 Minuten köcheln. Von der Platte ziehen und etwa 15 Minuten ausquellen lassen. Die Polenta nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Frischkäse in einer Auflaufform verteilen. Spinat daraufgeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Knoblauchzehe schälen, durch die Presse drücken und auf dem Spinat verteilen. Die in einer Pfanne gerösteten Nüsse unter die Polenta heben. Mit 2 Teelöffeln Nockerln formen und auf den Spinat legen. Mozzarella in Streifen schneiden und auf dem Gratin verteilen. In den Backofen-Grill schieben und so lange gratinieren, bis der Mozzarella leicht bräunlich ist. Tip: Wer eilig ist, kann auch tiefgefrorenen Blattspinat verwenden. Sie brauchen etwa 600 g. Oder bereiten Sie das Rezept mit vorgedünstetem Wirsing zu. Pro Person ca. 444 kcal.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback