Glasierte Kalbshaxe nach Waadtlaender Art

Vorbereitungszeit ca. 60 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 3 mittl. Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Karotte
  • 1 klein. Kleine Sellerieknolle
  • 1 klein. Lauchstengel
  • 1 gross. Ganze Kalbshaxe ca. 1 kg schwer vorzugsweise Hinterhaxe
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 2 El. Bratbutter
  • 5 dl Spritziger Weisswein z.B. Dezaley
  • 5 dl Gemüsebouillon
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Gewürznelken
  • 50 g Butter

  • Zubereitung:
    Zwiebeln schälen und fein hacken. Knoblauch schälen und die Zehen mit einem Messer zerqütschen. Karotte, Sellerie und Lauch rüsten und klein würfeln. Die Kalbshaxe salzen und pfeffern. In einem Bräter in der heissen Bratbutter rundum kräftig anbraten. Das vorbereitete Gemüse beifügen und kurz mitbraten. Mit dem Weisswein ablöschen. Auf etwa einen Drittel einkochen lassen. Dann Bouillon dazugiesen und Lorbeerblatt sowie Nelken beifügen. Die Kalbshaxe ungedeckt im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille einschieben und während anderthalb bis zwei Stunden unter häufigem Übergiessen mit Bratenjus garen. Die Haxe ist fertig, sobald sich das Fleisch leicht vom Knochen lösen lässt. Die Kalbshaxe sowie nach Belieben das Gemüse zugedeckt warm stellen. Den Bratenjus durch ein Sieb in eine kleine Pfanne umgiessen. Mit einem Löffel das Fett abschöpfen. Aufkochen und wenn nötig noch etwas einkochen lassen. Dann die Butter in Flocken in die kochende Sauce geben und einziehen lassen. Eventuell nachwürzen. Die Kalbshaxe tranchieren, auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit etwas Sauce überziehen. Restliche Sauce separat dazu servieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback