Rote-Beete-Ravioli mit Mohnbutter

Vorbereitungszeit ca. 60 Minuten
Für 6 Personen

Zutaten:
  • 100 g Butter
  • 75 g Mohn
  • Nudelteig
  • 500 g Bete
  • rot
  • 2 El. Butter
  • 100 g Ricotta-Käse
  • 2 Eier
  • 100 g Semmelbrösel
  • Salz
  • Pfeffer

    Nudelteig für Ravioli:

  • 400 g Mehl
  • 2 ganze Eier
  • 2 Eigelb
  • 1/2 TL Salz

  • Zubereitung:
    Mehl auf die Abeitsfläche sieben, in die Mitte eine Kuhle machen und die Eier mit 1 TL Salz hineingeben. Vom Rand her die Eier mit dem Mehl vermischen. Nach Belieben noch einen Schuss Olivenöl dazugeben. So wird der Teig schön elastisch und lässt sich ganz dünn ausrollen. Den Teig mit den Händen etwa 10 min. gut durchkneten. Teig zu einer Kugel formen und mit einem Handtuch abgedeckt gut 10 min. ruhen lassen. Teig in 2-3 Portionen teilen. Jeweils 1 Portion zum Verarbeiten abnehmen, den übrigen Teig wieder abdecken, damit er nicht austrocknet. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz dünn ausrollen oder den leicht mit Mehl überpuderten Teig durch die Nudelmaschine drehen. Die Kochzeit für frische Nudeln beträgt, je nach Grösse und Dicke, 1-3 min., etwas angetrocknete jeweils 1 min., trockene 5 min. länger. Für die Füllung die roten Beten schälen, würfeln und in der heissen Butter auf milden Feuer zugedeckt etwa 20 min. weich dünsten. Abkühlen lassen, gut abtropfen und mit Ricotta mixen. Eier und so viel Semmelbrösel untermischen, bis die Farce streichfähig ist. Salzen und pfeffern. Die Füllung als kleine Häufchen in regelmässigen Abständen auf die eine Hälfte der Teigplatte setzen, mit der anderen Hälfte abdecken. Täschchen ausstechen, in Salzwasser etwa 2-4 min. kochen. Butter erhitzen, den Mohn darin schwenken, sofort über die in tiefen Tellern angerichteten Ravioli giessen. Eventuel etwas geraspelte rote Bete und Basilikum- oder Minzeblättchen überstreuen.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback