Gebackener Leberknoedel mit Sauerkraut auf Pfeffer

Vorbereitungszeit ca. 40 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 3 Scheib. Weissbrot
  • ohne Rinde
  • 20 g Butter
  • 3 El. Milch
  • 250 g Rinderleber
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch gemahlen
  • 1/2 Tl. Majoran
  • gerebelt
  • Muskatnuss
  • frisch gerieben
  • 2 El. Semmelbrösel
  • Keimöl
  • zum Ausbacken
  • Sauerkraut
  • evtl. Apfelstückchen

    Für die Pfeffersauce

  • Pfefferkörner
  • weiss
  • Olivenöl
  • Sahne
  • Cognac
  • Gemüsebouillon

  • Zubereitung:
    Gebackener Leberknödel mit Sauerkraut auf weisser Pfeffersauce Eine Scheibe Weissbrot in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin goldbraun anrösten. Ein Ei trennen. Das restliche Brot ebenfalls würfeln, in Milch einweichen und gut ausdrücken. Die Leber im Mixer fein pürieren und mit Eigelb, Ei, eingeweichtem ausgedrücktem Brot und den gerösteten Brotwürfeln vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Muskat herzhaft abschmecken. Die Mischung mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Aus der Lebermasse kleine Kugeln formen. In einen tiefen Teller das verquirlte Eiweiss geben, in einen zweiten die Semmelbröseln. Die Knödel erst im Eiweiss, dann in den Bröseln wenden und die Panade gut festdrücken. Reichlich Keimöl in einer Friteuse auf 180oC erhitzen. Die kleinen Leberknödel im heissen Fett in wenigen Minuten goldbraun ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Für die Pfeffersauce die weissen Pfefferkörner im Mörser grob zerstossen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, den Pfeffer darin kurz anrösten. Mit Gemüsebouillon ablöschen, Sahne und etwas Cognac hinzugeben. Einige Löffel Sauce unter das Sauerkraut mischen, den Rest zu den Leberknödeln servieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback