APFEL-QUARK-TASCHEN AUF HOLUNDERSOESSLE

Vorbereitungszeit ca. 60 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:

FÜR DEN QUARKTEIG

  • 250 g Magerquark
  • 120 g Zerkrümeltes Weissbrot
  • 2 Eigelb
  • 1 1/2 El. Speisestärke
  • 1/2 Zitrone den Saft
  • 1/2 Zitrone die Schale
  • 1 El. Zucker
  • 1 Prise Salz

    FÜR DAS APFELKOMPOTT

  • 2 mittl. Äpfel
  • 1 Tl. Zitronensaft

    FÜR DIE SAUCE

  • 150 g Holunderbeeren
  • 50 Zucker
  • 1 Tl. Speisestärke

    AUSSERDEM

  • 2 El. Zucker
  • 1/4 Zimtstange
  • 3 Nelken
  • 2 El. Biskuitbrösel
  • Etwas Zimt
  • Einige Minzblätter

  • Zubereitung:
    Fettaugen pro Person: 1 : Zubereitungszeit: ca.1/2 Stunde : Zeit zum Abtropfen: ca. 3 Stunden : Ruhezeit: ca. 1/2 Stunde Den Quark in ein Tuch geben und etwa 3 Stunden abtropfen lassen. Ihn dann mit den restlichen Zutaten zu einem Teig vermengen. Den Quarkteig etwa 1/2 Stunde ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel waschen, schälen, vierteln, von den Kerngehäusen befreien und in Würfel schneiden. Diese mit 2 Esslöffeln Wasser und dem Zitronensaft weich dünsten. Das Apfelkompott soll nicht zu wässrig sein. Mit einem feuchten Esslöffel aus dem Quarkteig acht Knödel formen, auf ein feuchtes Tuch legen und vorsichtig flach drücken. Etwas Apfelkompott auf je eine Hälfte der Quarkfladen geben, diese vorsichtig zusammenklappen und die Ränder andrücken. Die Knödel nun etwa 10 Minuten in leicht gezuckertem, schwach siedendem Wasser zusammen mit der Zimtstange und den Nelken gar ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Biskuitbrösel mit etwas Zimt vermischen. Die Holunderbeeren waschen, von den Stengeln zupfen und sie mit 3 bis 4 Esslöffeln Wasser und dem Zucker aufkochen lassen. Die Masse mit der Speisestärke abbinden, dann durch ein Sieb streichen und auf vier vorgewärmte Teller giessen. Die Apfel-Quark Taschen aus dem Wasser nehmen, auf die Holundersauce setzen und mit den Biskuitbröseln bestreuen. Das Ganze mit den Minzblättern garnieren und servieren. Zur Weihnachtszeit können anstelle der Biskuitbrösel auch zerriebene Lebkuchen verwendet werden.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback