Warning: mysql_result() [function.mysql-result]: Dec not found in MySQL result index 3 in /home/www/web45/html/anzeigen.php4 on line 48
Rezept Rinderfilet in gelierter Thymian-Vinaigrette

Rinderfilet in gelierter Thymian-Vinaigrette

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 2 Scheib. Weisse Gelatine
  • 6 El. Öl
  • 3 Filetsteaks a je ca 175 g
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1 Bd. Thymian
  • 2 El. Walnussöl
  • 4 El. Sherry (trocken)
  • 4 El. Rotweinessig
  • 6 El. Waldpilzfond
  • 100 g Gemischte Blattsalate

  • Zubereitung:
    Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 1/3 vom Öl in einer Pfanne sehr heiss werden lassen. Die Steaks darin von jeder Seite bei starker Hitze 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, in Alufolie wickeln und beiseite stellen. Vom Thymian 3 Stiele zum Garnieren beiseite legen. Den Rest abzupfen und hacken. Das restliche Öl mit dem Walnussöl, Sherry, Essig, Pilzfond und gehacktem Thymian verrühren und kräftig mit Salz würzen. Etwa ein Drittel davon für den Salat in eine Schüssel giessen. Die Gelatine tropfnass bei milder Hitze auflösen und unter die restliche Vinaigrette rühren. In eine flache Arbeitsschale giessen und im Kühlschrank in etwa 30 Minuten fest werden lassen. Inzwischen die Salate waschen, trockenschleudern und in mundgerechte Stücke zerteilen, den restlichen Thymian abzupfen. Die Steaks in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Den Salat in der Vinaigrette wenden und mit dem Fleisch anrichten. Das Gelee mit einem Löffel in der Arbeitsschale zusammenschieben und auf dem Fleisch verteilen. Mit Thymian bestreut servieren. Dazu passt Vollkornbrot mit Butter. Das Fleisch schmeckt aber auch mit Bratkartoffeln. Tip: Das Fleisch können Sie schon Stunden vorher zubereiten. Dazu geben Sie die Fleischscheiben in die Vinaigrette und lassen sie dann im Kühlschrank gelieren. Dann sollten Sie das Fleisch aber etwa 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, damit das Gelee wieder etwas weicher wird.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback