Gebratenes Hähnchen mit Leber-Pilz-Brot-Füllung

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 1 Hähnchen von 1
  • 5 kg
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch gemahlen
  • 2 Schalotten
  • 100 g Frische Champignons
  • 30 g Butter
  • 100 g Geflügelleber
  • 5 Scheib. Toastbrot
  • 1 Ei
  • 3 El. Sahne
  • Unbehandelte Zitronenschale abgerieben
  • Muskatnuß frisch gerieben
  • 3 El. Butter flüssig zum Bestreichen
  • 1/10 l Hühnerbrühe

  • Zubereitung:
    Das Hähnchen waschen, trockentupfen und innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 240 °C vorheizen. Die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Pilze putzen, nur falls nötig waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Geflügelleber gründlich säubern, waschen und trockentupfen. Die Butter erhitzen und Zwiebelwürfel und Champignons glasig dünsten. Die Leber dazugeben und unter Wenden anbraten. Von der Kochplatte nehmen. Abkühlen lassen und fein hacken. Das Brot entrinden, in kleine Würfel schneiden. Die Brotwürfel in eine Schüssel geben und mit Ei und Sahne vermischen. Dann die abgekühlte Lebermasse dazugeben und mit Salz, Pfeffer, etwas Zitronenschale und Muskat würzig abschmecken. Das Hähnchen damit füllen und die Öffnung mit Holzspießchen verschließen. In eine Bratreine legen, mit Butter bestreichen und im vorgeheizten Backofen zehn Minuten braten. Dann die Hitze auf 160°C reduzieren, das Hähnchen erneut mit Butter bestreichen und die Brühe rund um das Hähnchen gießen. In weiteren 20 Minuten fertig garen, dabei immer wieder einmal mit Bratensaft begießen.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback