Kartoffelterrine

Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
Für 1 Personen

Zutaten:
  • 5 dl Rahm
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 kg Mehlig kochende Kartoffeln
  • 3 El. Pinienkerne
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss frisch gerieben

  • Zubereitung:
    (*) Eine Terrine- oder eine Cakeform von etwa 1.5 Liter, für 4 bis 5 Personen als Mahlzeit, für 6 bis 8 Personen als Beilage. In einer grossen Schüssel Rahm und Maisstärke zusammenverrühren. Die Kartoffeln schälen. Auf einem Gemüsehobel in feinen Scheiben zum Rahm reiben. Man kann die Kartoffeln auch mit einem scharfen Messer in möglichst feine Scheiben schneiden. Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe leicht rösten. Mit den Kartoffeln mischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant würzen. Die Form sehr grosszügig ausbuttern. Die Kartoffelscheiben abgetropft in die Form schichten und leicht zusammenpressen. Mit dem übriggebliebenen Rahm begiessen; die Kartoffeln sollen knapp bedeckt sein. Die Kartoffelterrine im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 60 Minuten backen. Wenn nach der Hälfte der Backzeit von den Kartoffeln der Rahm bereits aufgenommen ist, etwas Rahm nach giessen. Die Terrine aus dem Ofen nehmen und vor dem Aufschneiden zehn Minuten stehen lassen. Dann aus der Form stürzen und in Tranchen schneiden. Als Beilage passt Salat. Die Terrine ist jedoch auch eine originelle Beilage zu Fleischgerichten.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback