Mokka-Charlotte

Vorbereitungszeit ca. 90 Minuten

Zutaten:

FÜR DIE BISKUITS

  • 2 Eier
  • 125 g Zucker
  • 1 El. Wasser
  • warm
  • 125 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Speisestärke
  • 2 El. Zwiebackbrösel
  • 1/2 TL Backpulver

    FÜR DIE FÜLLUNG

  • 5 Scheib. Gelatine
  • weiss
  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Glas Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Kakao
  • 4 El. Instantkaffee
  • 4 El. Wasser
  • 250 g Sahne

    FÜR DIE DEKORATION

  • 250 g Sahne
  • 2 El. Raspelschokolade
  • 1 TL Kakao

  • Zubereitung:
    Teig: Eier trennen, Eigelb mit Zucker und warmem Wasser dickschaumig schlagen. Eiweiss mit Salz sehr steif schlagen. Mehl mit Stärke, Zwiebackbröseln und Backpulver mischen. Über den Eischaum sieben, unterziehen. Eiweiss vorsichtig unter den Teig heben. Backofen auf 225 Grad vorheizen. Ein Backbelch mit Backtrennpapier auslegen. Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Fingerlange Biskuits auf das Backblech spritzen. Bei 200-225 Grad 8-10 Minuten backen. Biskuits sofort vom Papier lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Füllung: Gelatine nach Anweisung auf der Verpackung einweichen. Eier trennen. Eigelb mit Zucker, Vanillinzucker, Salz und Kakao schaumig schlagen. Den Instantkaffee mit Wasser erhitzen. Ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Unter die Kakaocreme ziehen. Kalt stellen. Sahne steif schlagen. Unter die Creme heben, sobald sie zu gelieren beginnt. Eine Charlotten-Form (oder eine hohe Glasschüssel) leicht einfetten, mit Backtrennpapier auslegen. Die Creme hineinfüllen. Mindestens zwei Stunden kalt stellen. Fertigstellung: Einen Teil der Biskuits halbieren. Die Sahne sher steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen. Die Creme aus der Form auf eine Tortenplatte stürzen. Die Biskuithälften sternförmig auf die Creme legen. Am Rande der Creme ganze und halbe Biskuits vorsichtig andrücken. Die Sahne rund um die Charlotte spritzen, einige Tupfer auf die Biskuits setzen. Sahnerand und Tortenoberfläche mit Raspelschokolade mit Raspelschokolade bestreuen. Kakaoüber die Torte stäuben. Nach Wunsch können sie die fertige Torte noch mit einigen Blättchen Zitronenmelisse, einer dünnen Zitronenscheibe und frischen Johannisbeeren verzieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback