Melonen-Himbeer-Torte

Vorbereitungszeit ca. 90 Minuten

Zutaten:

BODEN

  • 150 g Butter weich
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Löffelbiskuits

    FÜLLUNG

  • 18 Scheib. Weisse Gelatine
  • 2 Honigmelone a je 750 g
  • 1 Zitrone Saft
  • 80 g Zucker evtl. mehr
  • 500 g Sauerrahm
  • 150 g Creme fraiche
  • 200 g Rahm
  • 1 El. Zucker für den Rahm
  • 150 g Himbeeren
  • Melisseblättchen

  • Zubereitung:
    Butter mit dem Salz schaumig rühren. Löffelbiskuits zerbröseln, unter die Buttermasse heben und in die Springform füllen. Die Masse glatt andrücken und kalt stellen. Die Gelatine in Wasser einweichen. Die Melonen halbieren, Kerne entfernen und aus dem festen Fruchtfleisch 8 kleine Kugeln ausstechen (bei einer Form von 24cm Durchmesser, d.h. 1 Kugel pro Kuchenportion). Den Saft dabei auffangen und mit dem restlichen Fruchtfleisch und Zitronensaft pürieren. Durch ein Sieb streichen, mit Zucker, Sauerrahm und Creme fraiche gut verrühren. Die tropfnasse Gelatine bei milder Hitze auflösen, mit ein paar Esslöffeln der Melonemischung zürst verrühren, dann unter kräftigem Schlagen zur restlichen Melonenmasse gegen. Die so erhaltene Melonenmasse kühl stellen. Den Rahm mit Zucker steif schlagen. Die Hälfte des Rahms mit den Himbeeren vermischen und vorsichtig unter die gerade gelierende Melonenmasse heben. Diese Creme auf den Tortenboden geben, glatt streichen und während zwei Stunden kühl stellen. Die Torte anschliessend aus der Form lösen, mit Melonenkugeln, den restlichen Himbeeren, Melisseblättchen und einige Sahnetupfern verzieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback