Fasnetszöpfe (Schwäbisch)

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 12 Personen

Zutaten:
  • 2 Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/8 l Sahne
  • 400 g Mehl
  • Kokosfett oder Öl zum Fritieren
  • Puderzucker zum Bestäuben

  • Zubereitung:
    Eier und Zucker mit der Prise Salz schaumig rühren. Sahne dazugeben und dann nach und nach das Mehl. Man muss den Teig gut kneten können. Falls er zu weich ist, noch etwas Mehl dazugeben. Ein Backbrett oder die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben un den Teig 1/2 cm dick ausrollen. 12 cm lange, 1 cm breite Streifen davon abschneiden und zu Spiralen drehen, so dass Zöpfchen entstehen. Ins heisse Fritierfett geben und bei etwa 180 oC (es gibt Fritierthermometer, mit denen man die Temperatur messen kann) etwa 5 Minuten backen. Mit dem Schaumlöffel aus dem Fritiertopf nehmen. Auf Haushaltspapier abtropfen lassen und noch heiss mit Puderzucker bestäuben. Abkühlen lassen. * Ob es sich um Fasching, Fastnacht, Karneval oder die schwäbische Fasnet handelt, überall, wo man die ausgelassenen Narrentage feiert, gibt es Gebäck. Typisch ist auch für dieses schwäbische Rezept, dass es in Fett schwimmend ausgebacken wird. Vielleicht deshalb, weil es durch den Fettgehalt eine gute Grundlage für Trinkfreudige ist.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback