Seeteufel mit weiß grünem Petersilienpüree

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 2 Personen

Zutaten:
  • 4 Scheib. Seeteufel a 100g
  • Salz
  • Weißer Pfeffer f.a.d.M.
  • 250 g Petersilienwurzeln
  • 1/10 l Fleischbrühe
  • 1/10 l Sahne
  • Muskatnuß frisch gerieben
  • 20 g Butter
  • 2 El. Geschlagene Sahne
  • 2 El. Glatte Petersilie feingehackt
  • 2 El. Öl
  • 1/2 Zitrone Saft davon

    FÜR DIE REIBERDATSCHI

  • 250 g Festkochende kartoffeln
  • 1 Ei
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer f.a.d.M.
  • Öl zum Braten

  • Zubereitung:
    Die Seeteufelfilets waschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. (Seeteufel ist auch unter der Bezeichnung Lotte bekannt). Petersilienwurzeln waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit Brühe und Sahne in einen Topf geben und zugedeckt bei mittlerer Hitze weichkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und mit einem Pürierstab oder im Mixer fein pürieren, dabei die Butter in kleinen Stückchen hinzufügen. Kurz vor dem Servieren die Sahne unterziehen und das Mus halbieren. Unter eine Hälfte die gehackte Petersilie mischen. Für die Reiberdatschi die geschälten, gewaschenen Kartoffeln reiben, mit Ei verühren und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen. Mit einem Eßlöffel kleine Häufchen der Kartoffelmasse hineinsetzen, mit dem Löffelrücken flachdrücken und auf beiden Seiten goldbraun und knusprig braten. In einer zweiten Pfanne das Öl erhitzen und die Lottescheiben darin auf jeder Seite zwei bis drei Minuten braten. Mit Zitronensaft beträufeln und auf zwei vorgewärmte Teller geben. Die zweierlei Petersilienpürees und die Reiberdatschi appetitlich dazu anrichten. Lotte oder Seeteufel ist ein Fisch für alle, die nur deshalb keinen Fisch essen, weil sie Angst vor Gräten haben. Das feine, feste Fleisch ist völlig grätenlos, es hat nur einen knorpeligen Mittelknochen und erinnert geschmacklich ein wenig an Hummer. Als Getränk empfehle ich dazu einen fruchtigen Weißwein z.B. einen Soave.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback