Schollenfilets mit zwei Saucen

Vorbereitungszeit ca. 60 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 8 Schollenfilets (Minimum)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitrone

    ZUM ANBRATEN

  • Butter
  • Olivenöl

    LEMONENSAUCE

  • 2 Lemonen Fleisch u. Schale
  • 200 ml Süße Sahne
  • 1 El. Noilly Prat = franz. Vermouth
  • 2 El. Lemonensaft - Martini weiß trocken geht auch
  • 200 ml Fischfond
  • (Lacroix)

    KRäUTERSAUCE

  • 2 Schalotten klein geschn.
  • 1 Knoblauchzehe durchgepreßt
  • 2 Tomaten das Fleisch davon
  • 200 ml Creme fraiche
  • 2 El. Grobe Petersilie gehackt
  • 2 El. Schnittlauch gehackt
  • Olivenöl zum Andünsten
  • 200 ml Fischfond frisch oder Edel- produkt (z.B. Lacroix)

  • Zubereitung:
    Schollenfilets Salzen und etwas pfeffern, mit Zitrone beträufeln. Für die Lemonenvariation in Butter jede Seite eine Minute braten - bei mittlerer Hitze - Vorsicht beim Wenden. Ideal ist eine beschichtete Pfanne. Für die Kräuterversion statt Butter Olivenöl nehmen. Lemonensauce Mit einem scharfen Messer die Haut bis auf das Fruchtfleisch entfernen, Filet auslösen. Von der abgeschnittenen Haut das Weiße entfernen und kurz in heißem Wasser ankochen (blanchieren), dann in feine Streifen schneiden. Fischfond und Sahne verrühren und etwas einkochen lassen. Mit Vermouth, etwas Lemonensaft und Salz abschmecken. Dann die Filets und Streifen beigeben über die Schollenfilets geben - und mit Bandnudeln servieren. Die Sauce und Bandnudeln mit Butter (Menge nach Geschmack verfeinern). Kräutersauce Schalotte und Knoblauch in Olivenöl andünsten. Mit Fischfond aufgießen, Creme Fraiche dazu. Alles etwas einkochen lassen. Danach Tomatenfleisch und Petersilie beigeben. Mit Salz und Zitrone abschmecken. Zum Schluß erst Schnittlauch dazu und über die Filets geben. Dazu ofenfrische Baguette oder Salzkartoffeln. Beide Saucen sollten eine sämige Konsistenz haben - also etwa 10-15 Min. köcheln lassen oder die Saucen mit etwas eiskalter Butter binden. Der Fischfond sollte möglichst frisch sein - oder Edelprodukt z.B. von Lacroix kaufen.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback