Steinpilze mit Sardellenfilets

Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 500 g Steinpilze
  • 2 EL Olivenöl
  • 8 in Öl eingelegte Sardellenfilets
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • reichlich frischen geriebenen Parmesan

  • Zubereitung:
    Die Pilze nicht waschen, sondern nur mit einem Messer abschaben und mit einem sauberen, feuchten Tuch vorsichtig abreiben. Die Köpfe und Stiele in Stücke schneiden. In einem feuerfesten Keramiktopf ( od. Pfanne ) Öl erhitzen und vier mit einer Gabel zerdrückte Sardellenfilets darin verrühren, bis eine cremige Sauce entsteht. Die Pilze dazugeben und bei starker Hitze einige Minuten braten, so daß sie den größten Teil ihrer Feuchtigkeit verlieren. Mit feingehackter Petersilie und feingehacktem Knoblauch bestreuen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Bei schwacher Hitze 40 Minuten köcheln lassen. Falls die Pilze zu trocken werden, sehr wenig Wasser oder Brühe hinzufügen. Kurz bevor das Gericht fertig ist, den frisch geriebenen Parmesan darüberstreuen und gründlich mit den Pilzen vermischen. Auf einen Teller anrichten und mit den restlichen Sardellenfilets garnieren. Kleiner Tip: Wichtig für gutes Gelingen bei Steinpilzen ist, daß sie immer in einer großen, weit geöffneten Pfanne gebraten werden. In einem kleineren Gefäß werden sie leicht schleimig, weil die Flüssigkeit nicht genug verdampfen kann. Das paßt dazu: Baguette Das passende Getränk: Ein leichter Rotwein.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback