Überbackene Garnelen in süßsaurer Sauce

Vorbereitungszeit ca. 40 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 500 g Rohe Garnelen mittelgross
  • 750 ml kaltes Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Frischer Ingwer fein gerieben
  • 2 Eiweiss
  • 2 1/2 El. Maisstärke
  • Erdnussöl z.Ausbacken
  • 1 klein. Grüne Gurke in dünnen Scheiben
  • 5 Frühlingszwiebeln die Enden zu Ringeln geschnitten

    Zutaten zur Sauce

  • 60 ml Weisser Essig
  • 185 ml Ananassaft
  • 3 El. Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Rote Lebensmittelfarbe
  • 1 El. Pfeilwurzmehl
  • 1 El. kaltes Wasser
  • 750 ml Öl zum zum Ausbacken

  • Zubereitung:
    Die Garnelen aus der Schale nehmen, die Innereien entfernen, das letzte Segment der Schale und den Schwanz aber dranlassen. Waschen, dann in Salzwasser, 30 Min. weichen lassen. In einem Sieb gut abtropfen lassen, auf Küchenpapier abtupfen. Die Garnelen in einer trockenen Schüssel mit dem Salz bestreuen, den Ingwer zugeben und mit der Hand durchmischen. Eiweiss und Maisstärke zugeben und wieder mischen, bis die Garnelen von allen Seiten damit überzogen sind. Zugedeckt mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Essen die Sauce zubereiten und warm stellen. Dann Öl zum Ausbacken erhitzen. In das heisse Öl die hälfte der Garnelen einlegen und etwa 1 Min. backen, bis die Garnelen eben undurchsichtig und rosa werden. Lässt man sie länger backen, so sind sie nicht mehr saftig und werden zäh. Mit einem Drahtlöffel herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Das Öl wieder heiss werden lassen und die übrigen Garnelen ausbacken. Die abgetropften Garnelen auf einer Platte anrichten und mit der Sauce begiessen. Mit Gurkenscheiben und gelockten Frühlingszwiebeln garnieren und sofort auftragen. Sauce: Essig, Ananassaft, Zucker, Salz und soviel rote Farbe mischen, dass die Flüssigkeit leuchtend rosa gefärbt ist. Zum Kochen bringen, dann vom Feuer nehmen und das mit kaltem Wasser glattgerührte Pfeilwurzmehl unterrühren. Wieder ans Feuer geben und rühren, bis die Sauce aufkocht und andickt. Anmerkung: Um gelockte Frühlingszwiebeln zu bekommen, die Zwiebeln in 10 cm lange Stücke schneiden, dazu sowohl den weissen Teil wie die grünen Blätter verwenden. Mit einem scharfen, spitzen Messer jeweils ein Ende in feine Streifen schneiden. In Eiswasser legen, bis sich diese Streifen nach aussen ringeln.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback