Lammkebab mit Auberginen

Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 3 Dünne Auberginen
  • möglichst lang
  • Salz
  • 700 g Lammfleisch
  • aus der Keule
  • 4 Tomaten
  • gross
  • gut reif
  • 2 Zwiebeln
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 30 g Butterschmalz
  • Pfeffer
  • schwarz aus der Mühle
  • 1 Peperoni
  • lang und dünn

    AUSSERDEM

  • Holzspiesschen
  • zum Zusammenstecken

  • Zubereitung:
    Von den Auberginen die Stiele abschneiden. Auberginen waschen und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Mit gesalzenem Wasser bedeckt 30 Minuten stehenlassen. Lammfleisch in mittelgrosse Würfel schneiden. Drei Tomaten mit kochendem Wasser übergiessen, kurz stehenlassen, Stilansatz entfernen, häuten, das Fruchtfleisch würfeln. Zwiebeln schälen und kleinhacken. Die Auberginen abgiessen und trockentupfen. Etwas Öl in einer Pfanne stark erhitzen, nach und nach die Auberginenscheiben beidseitig hellbraun braten, Öl nach Bedarf nachgiessen. Auberginenscheiben auf Küchenpapier entfetten. Das Butterschmalz erhitzen und das Fleisch bei starker Hitze rundum hellbraun anbraten, bis der Saft verdampft ist. Auf Mittelhitze schalten, die Zwiebeln unterrühren und glasig dünsten. Die Tomaten zufügen und unter Rühren eine Minute dünsten. Ein Achtelliter Wasser unterrühren und aufkochen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer abschmecken und zugedeckt 30 Minuten dünsten. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die restliche Tomate und die Peperoni waschen. Tomate in Scheiben, Peperoni in Ringe schneiden. Das Fleisch mit einem Sieblöffel aus der Sauce heben. Je zwei Auberginenscheiben kreuzförmig auf einen Teller legen, zwei Esslöffel Fleisch in die Mitte häufen. Die Enden der Auberginenscheiben darüberklappen, so dass sie übereinander liegen. Eine Tomatenscheibe und einen Peperoniring darauf- legen und alles mit einem Hölzchen befestigen. Die Sauce in eine flache Form füllen und die Auberginen-Päckchen hineinsetzen. Form mit Alufolie verschliessen. Das Gericht in Ofenmitte 30 Minuten backen und dann servieren. TIP: Dazu Reis reichen.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback