Krebssuppe mit Sprossenklösschen

Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
Für 1 Personen

Zutaten:
  • 1 Kleines Ei
  • 1 El. Alfalfasprossen
  • 1 TL Mehl
  • 1 Krebsbrühwürfel
  • 100 g Krabben
  • 1 Pellkartoffel (ca. 60 g)
  • 1 Tomate
  • 1 El. Zitronensaft
  • Salz

  • Zubereitung:
    Für Schwangere und Stillende: Raffinierte Zwischenmahlzeit Dieser Snack ist durch die Krabben sehr eiweissreich und dabei kalorienarm. Sprossen, Kartoffel und Tomate sorgen für Ballaststoffe und wasserlösliche Vitamine. Das Eigelb steürt fettlösliche Vitamine und Lecithin bei. Ausserdem: Diese Suppe schemdckt so toll, dass Sie sie auch Gästen vorsetzen können. In einem flachen Topf 3 cm hoch Salzwasser erhitzen, Eiweiss sehr steif schlagen, Eigelb, Mehl und Alfalfa unterziehen, Masse auf das köchelnde Wasser giessen, bei geschlossenem Topf leicht simmern lassen. Inzwischen den Brühwürfel gemäss Packungsaufschrift mit 1/4 l Wasser erhitzen, Krabben einlegen. Die gepellte Kartoffel mit der Tomate durch ein Sieb in die Brühe streichen, mit Zitronensaft abschmecken. Mit einem Teelöffel von der Eierplatte Klösschen abstechen und auf die Krebsuppe setzen. Tip: Wer es eilig hat, kann die Sprossen auch einstreuen und die Suppe mit Reis anreichern. (Ca. 300 kcal bzw. 1220 kJ).

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback