Milken-Dorati mit Peperonisauce

Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
Für 1 Personen

Zutaten:
  • 1 Dorati-Teig-Portion siehe Grundrezept ohne Wasser
  • mit
  • 350 ml Milch

    FÜLLUNG

  • 1 El. Öl
  • 500 g Kalbsmilken
  • gewässert
  • gehäutet
  • gewürfelt
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 10 cl Gemüsebouillon (1)
  • 10 cl Weisswein
  • 4 El. Rahm
  • 1 El. Butter
  • 400 g Lauch
  • feine Streifen
  • 10 cl Gemüsebouillon (2)

    PEPERONISAUCE

  • 5 cl Gemüsebouillon
  • 2 Peperoni
  • rot
  • gewürfelt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Bd. Schnittlauch

  • Zubereitung:
    Dorati: Nach Grundrezept zubereiten, jedoch an Stelle vom Wasser, die Milch verwenden. Füllung: Öl in der Bratpfanne heiss werden lassen. Milken portionenweise kurz anbraten, herausnehmen, würzen. Bouillon (1) und Wein in der Pfanne aufkochen, Milken zugeben, etwa 5 Minuten zugedeckt köcheln lassen, beiseite stellen. In einer anderen Pfanne Butter heiss werden lassen, Lauch kurz darin andämpfen. Mit der Bouillon (2) ablöschen, etwa 8 Minuten garen, würzen, zu den Milken geben. Peperonisauce: Bouillon aufkochen. Peperoniwürfel zugeben, weich kochen. Ein Wenig für die Garnitur beiseitestellen. Den Rest mit der Flüssigkeit pürieren, würzen. Beutel formen: Schnittlauch kurz blancheren. Milken nochmals kurz erwärmen. Die Füllung in die Mitte der Dorati verteilen. Die Ränder so zusammenraffen, dass Beutel entstehen. Diese mit dem Schnittlauch (wie mit einer Schnur) binden. Servieren: Etwas Peperonisauce auf die vorgewärmten Teller geben, Milken-Dorati daraufsetzen, mit den beiseite gelegten Peperoniwürfeli garnieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback