Friesische Krabbensuppe

Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 1 klein. Zwiebel
  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 1 Ei
  • 30 g Paniermehl
  • Salz
  • weisser Pfeffer
  • 1 1/2 l Klare Gemüsebrühe Instant
  • 100 g Hamburger Krebs- Suppenpastete (Würfel)
  • 2 El. Creme fraiche
  • 3 El. Weinbrand nach Belieben
  • 425 ml Spargelabschnitte (Dose)
  • 125 ml Erbsen (Dose)
  • 1/2 Bd. Petersilie
  • 150 g Nordseekrabbenfleisch
  • 1 TL Zitronensaft

  • Zubereitung:
    Zwiebel schälen und fein würfeln. Mit Hackfleisch, Ei und Paniermehl verkneten. MiT Salz und Pfeffer würzen. Zu kleine Klösschen formen. Brühe aufkochen und die Klösschen darin bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen und abtropfen lassen. Suppenpaste in die Brühe geben und unter Rühren aufkochen. Creme Fraiche einführen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. Weinbrand abschmecken. Spargel und Erbsen abtropfen lassen. Mit den Fleischklösschen in die Suppe geben und darin erhitzen. Petersilie waschen und fein Hacken. Krabben abspülen, abtropfen lassen und mit Zitronensaft beträufeln. Suppe auf Tellern verteilen. Krabben und gehackte Petersilie darüberstreuen und servieren. Übrigens: : Krebs-Suppenpastete ist eine Hamburger Spezialität, die Sie in gut sortierten Feinkostläden oder im Fischfachgeschäft erhalten. Sie können für die Suppe als Grundlage aber auch Tomaten aus der Dose verwenden. Pürieren Sie dafür 1 grosse Dose geschälte Tomaten in 1 Liter heisser Gemüsebrühe. :Pro Person ca. : 490 kcal :Pro Person ca. : 2050 kJoule

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback