Gemüsespiesse

Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten
Für 10 Personen

Zutaten:
  • 2 klein. Zucchini (evtl. die Hälfte Mehr)
  • 1 mittl. Aubergine
  • 1 klein. Grüne Paprikaschote
  • 1 klein. Rote Paprikaschote
  • 350 g Mittelgrosse Champignons
  • 1 gross. Zwiebel
  • 150 g Frühstücksspeck in dünnen Scheiben (Bacon)
  • 200 g Getrocknete Aprikosen
  • 1/4 Bd. Frischer Thymian oder Oregano (evtl.das Doppelte)
  • 150 ml Öl
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • frisch Gemahlen
  • 20 Lange Holzspiesse (oder Schaschlikspiesse)

  • Zubereitung:
    Die Zucchini und die Aubergine waschen, putzen und in etwa 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Auberginenscheiben vierteln. Die Paprikaschoten halbieren, die Kerne, die Stielansätze und die weissen Trennhäute entfernen. Die Hälften waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Champignons waschen und putzen. Die Zwiebel schälen, halbieren und in einzelne Schichten zerlegen. Die Speckscheiben halbieren. Die Aprikosen jeweils mit einer halben Speckscheibe umwickeln. Die Zutaten abwechselnd auf lange Holzspiesse reihen und dabei das untere Drittel der Spiesse frei lassen. Die Spiesse dicht nebeneinander in eine rechteckige Form oder Kunststoffdose legen. Den Thymian oder den Oregano waschen, trockenschütteln und die Blättchen von den Stielen streifen. Die Kräuterblättchen mit dem Öl verquirlen. Das Kräuteröl mit Salz und Pfeffer würzen, verquirlen und über die Gemüsespiesse träufeln. Die Spiesse zugedeckt marinieren. Die Gemüsepfanne in der Form mit zum Picknickort nehmen. Dort brät sich jeder seinen eigenen Spiess auf dem Grill oder am Lagerfeuer. Werden die Spiesse am Lagerfeuer gegart, müssen die Zutaten auf lange Holzspiesse gesteckt werden. Variante: Statt der bunten Gemüsespiesse können Sie sich natürlich auf nur eine oder zwei Gemüsesorten beschränken. Sie benötigen dann eine entsprechend grössere Menge von diesen Zutaten. Raffiniert sind beispielsweise Tomatenspiesse. Dafür werden kleine, feste Tomaten oder -noch besser- grosse Kirschtomaten auf die Spiesse gereiht. Diese Spiesse dürfen allerdings nicht zu lange über das Feuer gehalten werden, sonst werden die Tomaten zu weich und platzen. Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten (plus Grillzeit)

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback