Baumkuchentorte

Vorbereitungszeit ca. 120 Minuten
Für 1 Personen

Zutaten:
  • 50 g Rohmarzipan
  • 30 ml Arrak
  • 200 g Butter
  • 100 g Weizenstärkemehl
  • 1 Prise Backpulver
  • 1 Vanilleschote (nur das Mark)
  • 1 Prise Gemahlener Kardamom
  • 1 Prise Gemahlene Muskatnuss
  • 1 Unbehandelte Zitrone (nur die abgeriebene Schale)
  • 10 Eigelb von je 20 g
  • 70 g Süsse Sahne
  • 10 Eiweiss von je 30 g
  • 200 g Zucker
  • 2 g Salz
  • 100 g Mehl
  • 50 g Gemahlene Haselnüsse
  • 50 g Feingemahlener Krokant
  • 250 g Beste Zartbitterkuvertüre zum Überziehen der Torte

    EVENTUELL

  • 20 g Stark entöltes Kakaopulver
  • 30 ml Milch

    FÜR DEN FÄCHER

  • Zigarettenmasse

    AUSSERDEM

  • 1 Konische Form von 22 cm Durchmesser am Boden und 26
  • Cm Durchmesser am oberen Rand
  • 5 cm hoch

  • Zubereitung:
    Das Marzipan mit dem Arrak und der Butter vermengen. Diese Masse mit dem Weizenstärkemehl, dem Backpulver und den Gewürzen hellschaumig aufschlagen. Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und unter ständigem Schlagen nach und nach die Buttermasser einarbeiten. Das Eiweiss mit dem Zucker und dem Salz zu einem cremigen, festen Schnee aufschlagen. Erst ein Drittel des Eischnees unter die Buttermasse ziehen, dann das restliche Eiweiss unterheben. Zum Schluss das Mehl, die Haselnüsse und den Krokant unterheben. Die Backform mit einem genau abgemessenen und zugeschnittenen Backpapier auslegen. Die Form unter dem Grill erwärmen und die erste Teigschicht mit einer Palette dünn aufstreichen. Die erste Teigschicht auf der untersten Schiene unter dem Grill kurz goldbraun backen. Dabei, falls nötig, die Form drehen, damit die Masse gleichmässig gebacken wird. Die nächste Schicht aufstreichen und auf einer höheren Schiene goldbraun backen. Auf diese Weise den Baumkuchen Schicht für Schicht backen, bis die gewünschte Dicke erreicht ist. Dabei die letzte Schicht wieder auf der untersten Schiene backen. (Wenn die einzelnen Schichten zu schnell gebacken werden, sind sie nicht gar und die Baumkuchentorte wird zäh. Werden sie zu langsam gebacken, besteht die Gefahr, dass die Torte zu trocken wird!) Die Baumkuchentorte gut auskühlen lassen und stürzen. Das Backpapier abziehen und die Torte mit im Wasserbad geschmolzener Kuvertüre überziehen. Für den Fächer die Zigarettenmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech dünn aufstreichen und backen, bis der Teig leicht Farbe annimmt. Das Blech aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, dann ein zweites Mal backen, bis die Hippen schön goldbraun sind. Das Blech auf die geöffnete Backofentür setzen, das Gebäck stürzen, das Backpapier abziehen und die Zigarettenmasse sofort zu einem Fächer zusammenfalten. Anmerkung: Für eine zweifarbige Baumkuchentorte zieht man unter die Hälfte des Teiges eine Mischung aus stark entöltem Kakaopulver und Milch. Man kann die Torte auch füllen, indem jede dritte Schicht mit Aprikosenmarmelade eingestrichen wird.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback