Pastetlifüllung mit Spargel

Vorbereitungszeit ca. 40 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:

SPARGEL

  • 500 g Grüner Spargel
  • 1 l Wasser
  • 1 El. Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Butter oder Margarine

    MORCHELSAUCE

  • Pastetlisauce (Grundrezept) jedoch ohne Bouillon
  • mit
  • 3 1/2 dl Spargelsud und
  • 1 1/2 dl Weissem Portwein
  • 200 g Frische Morcheln
  • 1 El. Butter oder Margarine
  • 1 Schalotte
  • fein gehackt
  • 125 g Creme fraiche
  • 1 El. Kerbelplättchen
  • gehackt
  • Salz
  • Pfeffer

    GARNITUR

  • Etwas Kerbel

  • Zubereitung:
    Von dem Spargel das untere Drittel schälen. Schräg in etwa 4cm lange Stücke schneiden. Wasser aufkochen, Salz, Zucker sowie Butter oder Margarine zufügen. Spargel zugeben und in etwa 10 Minuten knapp weich garen, herausnehmen, in kaltem Wasser auskühlen und beiseite stellen. Für die Füllung Pastetlisauce nach Grundrezept, jedoch ohne Bouillon, mit Spargelsud und weissem Portwein zubereiten. Morcheln unter fliessendem Wasser innen und aussen gut waschen, abtropfen. Grössere Morcheln halbieren. In der warmen Butter oder Margarine etwa 5 Minuten andämpfen. Schalotten beigeben und etwa 1 Minute mitdämpfen. Sauce zufügen, Hitze reduzieren, zugedeckt unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Minuten köcheln. Creme fraiche und Kerbel darunterrühren, würzen, nicht mehr kochen. Spargeln beigeben, nur noch heiss werden lassen. 8 Blätterteig-Pastetli im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten aufbacken. Deckel getrennt neben die Pastetli aufs Blech legen. Je 2 Pastetli auf einen vorgewärmten Teller stellen, Füllung zugiessen, garnieren und Deckel (Hütchen) daraufgeben. Tip: Diese Füllung passt ebenfalls hervorragend zu Reis.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback