Champignon-Eier im Naepfchen

Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
Für 6 Personen

Zutaten:
  • 6 Eier
  • 125 g Champignons *
  • 45 cl Milch
  • 2 Eigelb leicht geschlagen
  • 125 g Weissbrotkrumen
  • 1/4 Piment gemahlen
  • 15 g Butter
  • 1 El. Mehl
  • 3 El. Semmelbrösel geröstet

  • Zubereitung:
    * Die Köpfe geputzt, die Stiele beiseite gestellt. Die Champignonköpfe in 30cl Milch etwa 15 Minuten bei niedriger Temperatur langsam garen. Aus der Milch nehmen, abtropfen lassen und feinhacken. Die Milch beiseite stellen. Das Eigelb in die Milch geben und unter Rühren bei schwacher Hitze garen, bis die Mischung dickflüssig wird. Nicht zum Kochen bringen. Die feingehackten Champignonköpfe und so viel frische Weissbrotkrumen einrühren, dass die Mischung sich als Füllung eignet. Mit Salz und Piment würzen. Sechs feuerfeste Porzellanförmchen gut mit Butter ausstreichen. Mit der Pilzmischung füllen und jeweils in der Mitte eine Vertiefung lassen, in die ein frisches Ei geschlagen wird. Die Förmchen in einen flachen Topf stellen und soviel heisses Wasser angiessen, dass sie 2,5 cm tief im Wasser stehen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 10 Minuten backen, bis das Eiweiss gestockt ist. Für die Sauce die Champignonstiele in der restlichen Milch 20 Minuten simmern lassen. Mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Die Flüssigkeit durch ein Sieb in einen Topf giessen. Die Butter mit dem Mehl verkneten und mit einem Schneebesen in die Flüssigkeit schlagen. Garen bis die Sauce dickflüssig wird. Die Eier sorgfältig mit der Sauce überziehen, mit den gerösteten Semmelbröseln bestreuen und servieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback