Kokosreis, Joloffe coconut rice

Vorbereitungszeit ca. 60 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 200 g Basmati-Reis ersatzweise Langkornreis
  • 1 klein. Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ingwer a 2 cm
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 El. Erdnuszöl
  • 4 Tomaten
  • 1 Grüne Paprikaschote
  • 2 Grüne Chilischoten frische
  • 1 El. Tomatenmark
  • 400 ml Wasser
  • 60 g Kokoskonzentrat
  • Salz

  • Zubereitung:
    Den Reis unter flieszendem Wasser waschen, bis das Wasser klar bleibt, abtropfen lassen. Die Möhre waschen, schälen und in sehr kleine Würfelchen schneiden. Die Zwiebel pellen und klein würfeln. Den Ingwer schälen und klein würfeln. Den Knoblauch pellen. Das Öl in einem Topf erhitzen. Möhren, Zwiebel- und Ingwerwürfel darin etwa 8 Minuten bei schwacher Hitze unter Rühren dünsten, dann den Knoblauch dazupressen und kurz mitdünsten. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und entkernen. Die Paprikaschote waschen, vom Kerngehäuse befreien und klein würfeln. Die Chilischoten längs aufschlitzen, entkernen und in dünne Streifen schneiden, anschlieszend die Hände gründlich waschen. Tomaten, Paprika und Chilischoten zu den Zwiebeln geben. Tomatenmark, Wasser und das Kokoskonzentrat hinzufügen, salzen. Den Reis in den Topf geben. Alles aufkochen und bei schwacher Hitze zugedeckt etwa 25 Minuten köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Dieses Gericht stammt ursprünglich aus Kamerun und wurde mit den Sklaventransporten im 18. Jahrhundert in die Karibik gebracht. Pro Portion: 7 g E, 12 g F, 57 g KH = 360 kcal (1500 kJ)

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback