Gebeizte Saiblingsfilets

Vorbereitungszeit ca. 40 Minuten
Für 12 Personen

Zutaten:
  • 6 Saiblingsfilets a 125 g mit Haut
  • 10 Wacholderbeeren
  • 10 Schwarze Pfefferkörner
  • 3 El. Senfkörner
  • 1 El. Frische Rosmarinnadeln
  • 20 g Zucker
  • 30 g Salz
  • 8 El. Walnussöl
  • 200 g Möhren
  • 150 g Rote zwiebeln
  • 3 El. Himbeeressig
  • Schwarzer Pfeffer f.a.d.M.
  • Zucker
  • 1/2 Bd. Dill

  • Zubereitung:
    Die Gräten mit einer Pinzette aus den Saublingsfilets herausziehen, die Filets eventuell parieren. Die Filets kalt abwaschen, trockentupfen und mit der Hautseite nach unten in eine tiefe Arbeitschale legen. Wacholderbeeren, Pfefferkörner, 1 Esslöffel Senfkörner, Rosmarinnadeln, Zucker und Salz in der Moulinette fein zermahlen. 3 Esslöffel Walnussöl unterrühren. Die Gewürzmischung gleichmässig auf den Filets verteilen, zudecken und die Filets 24 Stunden im Kühlschrank beizen. Die restlichen Senfkörner in reichlich Wasser etwa 30 Minuten leise kochen, dann abtropfen lassen. Die Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln pellen und in dünne Ringe schneiden. Möhren und Zwiebeln in kochendes Salzwasser geben und 1 Minute leise kochen lassen. Anschliessend gut abtropfen lassen und sofort mit Himbeeressig, restlichem Walnussöl, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker mischen. Die Saiblingsfilets gründlich kalt abwaschen und trockentupfen. Die Filets mit der Hautseite nach unten auf die Arbeitsfläche legen und mit einem scharfen Messer von der Haut schneiden. Den Dill fein schneiden und mit dne Senfkörnern unter die Zwiebel-Möhren-Marinade mischen. Die Marinade mit den Filets auf einer Platte anrichten und servieren. Pro portion: 12 g E, 8 g F, 3 g KH = 133 kcal (558 kJ)

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback