Schokoladenkuchen mit Pekannüssen

Vorbereitungszeit ca. 40 Minuten
Für 1 Personen

Zutaten:
  • Mürbeteig
  • 100 g Halbbitter-Schokolade
  • 50 g Butter
  • 65 ml Doppelrahm
  • 120 ml Heller Zuckerrohrsirup Golden Syrup
  • 3 El. Bourbon
  • 2 Eier Getrennt
  • 100 g Zucker
  • 225 g Pekannusshälften

  • Zubereitung:
    Dieser Schokoladenkuchen wird mit gesüsster Schlagsahne gereicht. Da er recht gehaltvoll ist, können die Stücke verhältnismässig klein sein. Die Schokolade zusammen mit der Butter und der Sahne im Wasserbad erhitzen, bis sie schmilzt. Die Schokoladensauce glattrühren. Dann beiseite stellen und etwa zehn Minuten abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Zuckerrohrsirup und Bourbon mit den Eigelb verrühren. Nach und nach etwa ein Drittel der Schokoladensauce unter die Eigelbmischung rühren und diese dann unter die verbliebene Schokoladensauce schlagen. Beiseite stellen. Das Eiweiss steif schlagen; dabei den Zucker in kleinen Portionen hinzufügen. Den Eischnee unter die Schokoladenmasse heben, bis keine weissen Streifen mehr vorhanden sind. Die Pekannüsse unterziehen und die Masse in die mit Mürbeteig ausgekleidete Backform giessen. Den Kuchen fünfundvierzig bis fünfzig Minuten bei 180C backen. Die Füllung wird fest, doch bleibt an einem hineingestochenen Messer immer etwas Schokolade haften. Wenn der Kuchen abkühlt, entstehen an der OberHäche zumeist Risse. Abwandlung: Den Bourbon weglassen. Statt dessen 1 Esslöffel Instantkaffee zur geschmolzenen Schokolade geben und dem Eigelb 1 Teelöffel Vanille-Essenz hinzufügen.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback