Kürbis-Gnocchi mit Salbeibutter

Vorbereitungszeit ca. 40 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 300 g Kartoffeln mehligkochende
  • Salz
  • 200 g Kürbis
  • 2 El. Weiszweinessig
  • 100 g Mehl
  • 1 El. Speisestärke gestrichen
  • 50 g Parmesan feingerieben
  • 1 Ei (L)
  • Weiszer Pfeffer a.d. Mühle
  • Muskatnusz frisch gerieben
  • 5 Salbeistiele
  • 50 g Butter

  • Zubereitung:
    Die Kartoffeln mit der Schale in Salzwasser weich kochen. Den Kürbis groszzügig schälen, die Kerne herausschaben. Das Fruchtfleisch in 3 cm grosze Stücke schneiden. Salzwasser zum Kochen bringen. Kürbisstücke dazugeben und 5 Minuten garen. Die Kürbisstücke gut abtropfen lassen und im Topf mit Schneidstab fein pürieren. Essig dazugeben. Dann leise kochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft und ein dickes Püree entstanden ist. Die Kartoffeln pellen. Das Mehl und die Stärke mit dem Parmesan verrühren. Kartoffeln durch die Kartoffelpresse dazupressen. Das Kürbisspüree dazugeben und alles rasch mit dem Ei zu einem glatten verkneten. Dabei mit Salz, Pfeffer und Muskatnusz würzen. Die Masse vierteln, auf der bemehlten Arbeitsfläche aus jedem Viertel acht Kugeln formen und mit dem Zinken einer Gabel eindrücken. Oder ein Gnocchi-Brettchen mit Mehl bestäuben und die Kugeln mit Hilfe einer Gabel über das Brettchen in Form rollen. Reichlich Salwasser zum Kochen bringen, die Gnocchi behutsam hineingleiten lassen und in 10-12 Minuten bei milder Hitze gar ziehen lasssen. Die Salbeiblätter abzupfen und fein scheniden. In einer kleinen Pfanne die Butter einmal aufschäumen lassen. Den Salbei untermischen, über die gut abgetropften Gnocchi träufeln. Die Kürbis-Gnocchi zur Lammschulter mit Steinpilzen servieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback