Familienfeuertopf

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 6 Personen

Zutaten:
  • Etwas Sojasauce und Essig
  • 300 g Schweinefilet
  • 300 g Rinderfilet
  • 400 g Fischfilet
  • 400 g Grosse Garnelen
  • 50 g Glasnudeln
  • 200 g Spinat
  • 250 g Tofu
  • 40 dl Brühe
  • 300 g Fischklösschen
  • 250 g Sojabohnenkeime
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliöl
  • Sesamöl nach Belieben

    SCHWIENEFLEISCHMARINADE

  • 1 El. Kartoffelmehl
  • 2 TL Sojasauce
  • 2 El. Salatöl

    RINDFLEISCHMARINADE

  • 1 El. Kartoffelmehl
  • 2 TL Sojasauce
  • 2 El. Salatöl

    GARNELEN- UND FISCHMARINADE

  • 1 Eiweiss
  • 1 El. Kartoffelmehl
  • 1 1/2 El. Öl

    BENÖTIGT WIRD

  • 1 Chinesischer Feuertopf oder
  • 1 Fondue-Topf

  • Zubereitung:
    Für jede Person eine Schale mit etwas Sojasauce und Essig bereit stellen. Das Schwinefilet in feine, dünne Scheiben schneiden. Mit dem Kartoffelmehl, der Sojasauce und dem Salatöl marinieren und auf einen Teller legen. Mit dem Rindfleisch genauso verfahren. Das Fischfilet ebenfalls in feine, dünne Scheiben schneiden und auf einen Teller legen. Die Garnelen längs durchschneiden und den Darm entfernen. Fischfilet und Garnelen mit Eiweiss, Kartoffelmehl und Öl marinieren, danach auf einen Teller legen. Die Glasnudeln in Wasser einweichen und mindestens 20 Minuten ziehen lassen. Den Spinat waschen und zwei- bis dreimal durchschneiden. Den Tofu in mundgerechte Stücke schneiden. Den Feuertopf auf den Tisch stellen. Die BRühe hineingeben, bis der Topf etwa zu zwei Dritteln damit gefüllt ist. Die BRühe zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die verschiedenen Fleisch- und Fischsorten sowie das Gemüse (mit den Sojabohnenkeimen) um den Topf herum arrangieren. Jetzt die Brühe mit Salz, Pfeffer, Chili- und Sesamöl nach persönlichem Geschmack würzen. Für jede Person je eine grosse und kleine Schale sowie ein kleines Sieb auf den Tisch stellen. Jeder kann sich jetzt selbst aussuchen, was er essen will. Traditionell wird zürst das Ge,müse hineingegeben und nur kurz in der Brühe gekocht. Mit dem keinen Sieb kann man dann Fleisch, Fisch oder Gemüse herausnehemen und in sein Schälchen legen. Von der restlichen Brühe etwa hinzufügen, evtl. Holzkohle nachlegen und weiterkochen Am Ende des Gerichtes wird die Brühe als Suppe gegessen. Wenn Sie einen chinesischen Feuertopf besitzen der mit Holzkohle betrieben wird, benötigen Sie etwa 2 kg Holzkohle. Sollte kein Feuertopf vorhanden sein, kann man auch einen Fondue-Topf verwenden

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback