Süsses Früchtebrot

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 1 Personen

Zutaten:
  • 100 g Getrockn. Aprikosen
  • 100 g Getrock. Feigen
  • 100 g Zitronat
  • 100 g Orangeat
  • 100 g Getrockn. Pflaumen
  • 100 g Rosinen
  • 100 g Kandierte Kirschen
  • 100 g Paranüsse
  • 100 g Walnusskerne
  • 100 g Haselnüsse
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 2 Glas Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • Etwas Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Rum
  • 1 TL [gestrichen] Backpulver
  • Etwas Öl od. Butter

  • Zubereitung:
    Die getrockneten Früchte in grobe Stücke schneiden. Zitronat und Orangeat würfeln. Kandierte Kirschen halbieren. Paranüsse in grobe Scheiben schneiden. Walnusskerne grob hacken und die Haselnüsse halbieren. Nun wird eine Kastenform auf ein grosses Stück Pergamentpapier oder Backpapier gelegt und alle Seiten der Form entsprechend nachgezeichnet. Nach dem Ausschneiden wird das Papier leicht eingefettet (dazu wird das Öl oder die Butter verwendet) und in die Form eingelegt, dabei werden die Kanten zusammengekniffen. Eier mit Zucker und Vanillezucker sehr schaumig schlagen, Salz Zimt und Mehl langsam unterrühren. Evtl. etwas Rum hinzufügen. Alle zerkleinerten Früchte, sowie die Nüsse, Kirschen und Orangeat, Zitronat mit einem Teigschaber locker unter den Teig heben. Die Teigmischung nun in die Kastenform füllen und die Oberfläche glattstreichen. Auf dem Rost in die untere Schiene des vorgeheizten Backofends schieben und 1 1/2 Stunden backen. (E-Herd: 150 - 175 Grad, Gasherd: Stufe 2) Danach noch 15 Minuten im abgeschalteten Backofen lassen. In der Form auskühlen, dann das Pergamentpapier abziehen. Am nächsten Tag in Pergamentpapier verpacken und in Alufolie einschlagen und frühestens eine Woche nach dem Backen anshneiden. .

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback