Kalabassen-Suppe

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 1 1/2 kg Kalabasse
  • 50 g Butter
  • 25 g Pinienkerne zu einer Paste zerrieben
  • 2 gross. Zwiebeln gehackt
  • 2 TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/2 TL Weisser Pfeffer gemahlen
  • 1 TL Salz
  • 750 ml Hühnerbrühe
  • 1 Reife Gemüsebanane geschält
  • in 8 mm dicke Scheiben geschnitten
  • 225 ml Mangosaft oder Apfelsaft

  • Zubereitung:
    Für diese glatte, nahrhafte, nussig schmeckende Suppe können anstelle von Kalabasse auch Butternusskürbis oder sogar Zucchini verwendet werden. Nimmt man kleine Kürbisse oder Zucchini, gart man diese einfach weich. Kalabassen sind sehr gross und werden gewöhnlich geviertelt oder halbiert verkauft. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine ganze Kalabasse ggf. halbieren und die Samen entfernen. Die Kalabasse mit der Schnittseite nach unten auf ein Backblech legen und etwa 30 Minuten im Backofen garen. In der Zwischenzeit die Butter bei mittlerer Hitze in einem grossen Topf zerlassen, dann nach und nach die Pinienkernpaste hinzufügen. Zwiebeln, Koriander, Kreuzkümmel, Pfeffer und Salz dazugeben. Zugedeckt etwa 20 Min. garen, bis die Zwiebeln weich sind. Die Hühnerbrühe angiessen und bei starker Hitze zum Kochen bringen. Dann die in Scheiben geschnittene Gemüsebanane hinzufügen. Auf mittlere Temperatur herunterschalten und das Ganze 10 Minuten bei geschlossenem Topf köcheln lassen. Die Kalabasse aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen, dann das Fleisch herauslösen, in kleine Stücke teilen und in die Suppe geben. Den Fruchtsaft hinzufügen und die Suppe 30 Minuten köcheln lassen, bis die Banane weich ist, dann mit dem Schneidstab des Handrührgeräts glattpürieren. Die Suppe zugedeckt bei niedriger Temperatur wieder erhitzen. Wenn sie etwas eindicken soll, die Suppe bei schwacher Hitze im offenen Topf unter häufigem Rühren weitergaren, bis sie eindickt. Heiss servieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback