Kartoffelcarpaccio, Spinat und warmer Entenlebe

Vorbereitungszeit ca. 90 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 8 mittl. Festkochende Kartoffeln
  • Muskatnuss
  • frisch gerieben
  • 100 g Süssrahmbutter
  • 500 g Junger Spinat
  • 30 g Butter
  • Salz
  • Muskat
  • 125 g Entenleber
  • 1 Ei
  • 170 g Creme double (oder Sahne)
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1/2 Bd. Kerbel

  • Zubereitung:
    Kartoffeln schälen und - am besten auf einem Gurkenhobel - in hauchdünne Scheiben hobeln. Kurz in kochendem Salzwasser blanchieren, in eiskaltem Wasser abschrecken, auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Mit Salz und Muskat würzen. Vor grosse Teller mit etwas Butter bestreichen und die Kartoffeln dachziegelartig von aussen nach innen darauf auslegen. Den Spinat sekundenlang in kochendem Salzwasser blanchieren. Auf einem Sieb abtropfen lassen, gut auspressen. In heisser Butter kurz durchschwenken, mit Salz und Muskat würzen. Den Grill vorheizen. Die Entenleber in der Moulinette zerkleinern und durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen. Ei und Creme double unterrühren und mit etwas zerriebenem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 4 Auflaufförmchen einbuttern und die Masse einfüllen. In eine Form mit heissem Wasser stellen und im Backofen bei 160 Grad ca. 30 Minuten garen. Die Kartoffelscheiben auf dem Teller unter den heissen Grill stellen und goldgelb überbacken. Den Spinat in die Mitte geben. Die Entenleberkuchen aus der Form stürzen und auf den Spinat aufsetzen. Mit Kerbelblättern den Teller garnieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback