Glasierte Petersilienwurzeln mit Kresse-Reis

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 800 g Petersilienwurzel ohne Grün
  • 1 Rote Peperoni a 20 g
  • 2 El. Sesamsaat
  • 300 g Basmati-Reis
  • 750 ml Wasser
  • Salz
  • 400 g Frühlingszwiebeln
  • 50 g Erdnüsse geröstet
  • gesalzen
  • 2 Beete Kresse
  • 1 Bd. Koriandergrün
  • 75 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 5 El. Sojasauce
  • 4 El. Limettensaft aus ca.
  • 3 Limetten

  • Zubereitung:
    Die Petersilenwurzeln schälen und die dickeren längs halbieren. Die Petersilienwurzeln der Länge nach schräg in etwa 8 cm lange Stücke schneiden. Peperoni putzen und fein würfeln. Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Den Reis mit Wasser in einem breiten Topf geben und mit etwas Salz verrühren. Im geschlossenen Topf 20 Minuten bei milder Hitze kochen lassen. Topf vom Herd nehmen und den Reis noch 10 Minuten quellen lassen. Inzwischen die Petersilienwurzeln in Salzwasser 3 Minuten blanchieren und abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln putzen und das Weisse und Hellgrüne in 8 cm lange Stücke schneiden. Ernüsse in der Moulinette grob zerkleinern. Kresse vom Beet schneiden. Koriandergrün, bis auf einige Blättchen, grob hacken. Fünf Minuten vor Ende der Garzeit des Reises den Zucker in einer grossen Pfanne oder einem breiten Topf goldbraun schmelzen. Die Butter dazugeben und aufschäumen lassen. Frühlingszwiebeln, Petersilienwurzeln und Peperoni dazugeben und unter Wenden etwa 3 Minuten bei starker Hitze glasieren. Sesam, Sojasauce und Limettensaft unter das Gemüse mischen und leicht salzen. Kresse und Erdnüsse locker unter den Reis heben. Koriandergrün unter das Gemüse mischen, anrichten und mit Korianderblättchen garnieren. Den Reis dazu servieren. Pro portion: 15 g E, 34 g F, 94 g KH = 719 kcal (3005 kJ)

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback