Passatelli, "Spätzle" Romagna

Vorbereitungszeit ca. 40 Minuten
Für 6 Personen

Zutaten:
  • 200 g Parmesan gerieben
  • 350 g Semmelbrösel
  • 5 Eier

    NACH BELIEBEN

  • Mark
  • Muskat

    AUSSERDEM

  • 1 1/2 l Brühe

  • Zubereitung:
    Für die ganz echten un authentischen Passatelli braucht man ein spezielles Werkzeug, mit dem man die Spätzle aus der Teigmasse herausdrückt. Man kann sich da aber auch recht gut mit einer Kartoffelpresse behelfen. Gianantonio Sangiorgi: Einfach den geriebenen Parmesan, die Semmelbrösel und die Eier zu einem gleichmässigen Teig verarbeiten. Das Mark und das Muskat geben dem Teig noch eine feine Note. Jetzt wird der Teig nur noch durch das Kartoffeleisen gepresst. Wenn die "Teigwürste" rund zwei Zentimeter lang sind, streiche ich sie ab und gebe sie in die kochende Brühe. Ich arbeite daher am liebsten direkt über dem Topf, in dem die Brühe brodelt. Sobald die Passatelli an die Oberfläche kommen, sind sie gar; das dauert in etwa zwei Minuten, und die Nudeln können mit der Brühe serviert werden.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback