Schweinspfeffer (an Weisswein)

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 2 Karotte
  • 1 klein. Stück Sellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Nelken
  • 6 Schwarze Pfefferkörner zerdrückt
  • 1/4 TL Getrockneter Majoran
  • 800 g Schweinsragout
  • 2 Schweinsfüsschen
  • 700 ml Weisswein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • 2 El. Bratbutter
  • 150 ml Rahm
  • 25 g Weiche Butter
  • 1 El. Mehl

  • Zubereitung:
    Karotte, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch rüsten und in Stücke schneiden. Mit den Lorbeerblättern, den Nelken, den Pfefferkörnern, dem Majoran, dem Schweinsragout und den Schweinsfüsschen in eine nicht zu grosse Schüssel geben und mit dem Wein übergiessen; das Fleisch soll mit Flüssigkeit bedeckt sein. Zugedeckt an einem kühlen Ort drei Tage ruhen lassen, dabei ein- bis zweimal täglich wenden. Nach dieser Zeit Ragout, Füsschen und Gemüse aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trockentupfen. Die Marinade mit den Gewürzzutaten in eine Pfanne geben und auf grossem Feuer um etwa einen Drittel einkochen lassen. Absieben und beiseite stellen. Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. In einem Bräter die Bratbutter erhitzen. Ragout und Schweinsfüsschen rundum kräftig anbraten. Das Gemüse beifügen. Mit der eingekochten Marinade ablöschen. Den Bräter decken. Den Pfeffer im vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille bei 180 Grad während etwa 1 1/2 bis 1 3/4 Stunden weich schmoren. Fleisch und Gemüse herausnehmen und warm stellen. Den Rahm zur Schmorflüssigkeit geben und aufkochen. Butter und Mehl mit einer Gabel verkneten und flockenweise in die leicht kochende Sauce geben, bis sie leicht bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch (ohne Füsschen) und Gemüse wieder beifügen und nur noch gut heiss werden lassen. Mit Kartoffelstock servieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback