Apfelkuchen (in der Springform)

Vorbereitungszeit ca. 60 Minuten
Für 1 Personen

Zutaten:
  • 200 g Weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Glas Vanillezucker
  • 1/2 Zitrone abgeriebene Schale
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 900 g Säürliche Äpfel
  • 50 g Mandelblättchen
  • 100 g Aprikosenkonfitüre

  • Zubereitung:
    (*) Springform von 26 cm Durchmesser Die Springform ausbuttern und mit etwas Mehl bestäuben. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale zu einer hellen, luftigen Masse schlagen. Ein Ei nach dem andern unterrühren. Backpulver und Mehl mischen, dazusieben und untermischen. In die vorbereitete Form füllen. Die Äpfel schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und blättrig so einschneiden und leicht auseinanderdrücken, dass die Apfelform erhalten bleibt. Die Apfelhälften mit der Wölbung nach oben dicht nebeneinander auf den Teig legen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille bei 200 Grad 60 bis 70 Minuten backen. Leicht abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen. Inzwischen die Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe leicht rösten. Aprikosenkonfitüre in ein Pfannchen geben, erwärmen und durch ein feines Sieb streichen. Den Kuchen damit bestreichen, dann mit den Mandelblättchen bestreuen.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback