Pouletbrüstchen an Lauch-Senf-Sauce

Vorbereitungszeit ca. 60 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 400 g Lauch
  • 150 g Raclettekäse am Stück Variante: Raclette-Pfefferkäse
  • 4 gross. Pouletbrüstchen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 El. Bratbutter
  • 1 Schalotte
  • 1 El. Butter
  • 250 ml Hühnerbouillon
  • 150 ml Saucenrahm
  • 1 El. Grobkörniger Senf

  • Zubereitung:
    Den Backofen auf 80 Grad vorheizen. Eine Platte mitwärmen. Den Lauch rüsten. Lange Blätter (1 pro serving) von einem Stengel ablösen. In reichlich kochendem Salzwasser 3/4 Minute blanchieren. Abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken. Den restlichen Lauch in dünne Ringe schneiden und beiseite stellen. Den Raclettekäse entrinden und in Stücke schneiden (2 pro serving), die knapp so lang wie die Pouletbrüstchen sind. In die Pouletbrüstchen der Länge nach eine Tasche einschneiden. Je 2 Käsestücke hineinlegen, die Brüstchen mit Zahnstochern verschliessen, würzen und mit je einem Lauchblatt umwickeln; ebenfalls mit einem Holzspiesschen fixieren. In einer Bratpfanne die Bratbutter erhitzen. Die Pouletbrüstchen darin bei mittlerer Hitze beidseitig während insgesamt 3 1/2 bis 4 Minuten anbraten. Sofort in die vorgewärmte Platte legen und bei 80 Grad etwa 45 Minuten nachgaren lassen. Inzwischen die Schalotte schälen und fein hacken. In der Butter hellgelb dünsten. Die Lauchringe beifügen und kurz mitdünsten. Bouillon oder Fond dazugiessen und den Lauch zugedeckt während etwa zehn Minuten nicht zu weich garen. Saucenrahm und Senf verrühren, beifügen, ausskochen und noch so lange kochen lassen, bis die Sauce leicht bindet. Mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Die Pouletbrüstchen auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Lauchsauce umgiessen. Sofort servieren. Als Beilage passen Trockenreis oder Salzkartoffeln.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback