Fleischklösse für Suppen und Ragout

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Für 1 Personen

Zutaten:
  • 1/2 kg Rindsgehacktes
  • 70 g Festes Nierenfett
  • 170 g Altes Weissbrot
  • Wasser
  • kalt
  • 1 Ei
  • Salz
  • Muskatnuss

  • Zubereitung:
    Die hier wiedergegebenen Informationen stammen aus der 18. Auflage des Buches aus dem Jahre 1844. MESSEN: :Schliesslich sei noch darauf aufmerksam gemacht, dass bei den Kochrezepten, soweit dies moeglich, die Angabe der Bestandteile anstatt nach Gewicht, nach Litermass gemacht ist, und wuerde es deshalb zweckmaessig sein, wenn man sich in der Kueche mit einem halben, einem viertel und einem achtel Litermass versehen wollte. Gutes, recht feingehacktes Rindfleisch aus dem Binnerspalt (Hinterviertel), festes Nierenfett mit eingewogen, altes Weissbrot, welches, nachdem die Rinde duenn abgeschaelt worden, einige Minutenim kalten Wasser eingeweicht und etwas wieder ausgedrueckt wird, vermenge man mit dem zerklopften Ei, Salz und etwas Muskatnuss und rolle Kloesschen in Walnussgroesse dabon auf. Um zu wissen, ob sie weder zu fest, noch zu weich sind, werde vorab eines gekocht, und noetigenfalls etwas kaltes Wasser oder geriebenes Weissbrot durchgeruehrt. ANMERKUNG: Alle Kloesse zu Suppen, Ragouts und Frikassees, von Weissbrot, Mehl und Fleisch, werden mit sauberen Haenden, die mit kaltem Wasser feucht gemacht sind, oder, was appetitlicher ist, mit einem Teeloeffel welcher jedesmal in die kochende Suppe oder Bruehe getaucht wird, zu kleinen, runden Baellchen geformt und alle gleichzeitig in die Suppe usw. getan, zugedeckt und 10-15 Min. gekocht.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback