Kartoffel-Fenchel-Gratin mit Raclette-Käse

Vorbereitungszeit ca. 60 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 750 g Fenchelknollen
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 mittl. Zwiebel
  • 25 g Butter
  • 50 ml Gemüsebouillon
  • 100 ml Rahm
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 g Dose gehackte Pelati-Tomaten
  • 100 g Raclettekäse
  • 25 g Pinienkerne

  • Zubereitung:
    Den Fenchel rüsten, dabei schönes Grün auf die Seite legen. Die Knollen halbieren und die Hälften quer in Streifen schneiden. Die Kartoffeln schälen und in fingergrosse Stengel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. In einer Pfanne die Butter schmelzen. Die Zwiebel darin andünsten. Dann den Fenchel beifügen und kurz mitdünsten. Die Kartoffeln, die Bouillon und den Rahm beifügen, alles mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt knapp weich kochen (etwa 10 Minuten). Inzwischen die Hälfte des Fenchelgrüns fein hacken. Am Schluss der Kochzeit zusammen mit den Pelati-Tomaten unter das Gemüse geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine ausgebutterte Gratinform verteilen. Den Raclettekäse an der Röstiraffel reiben. Über den Gratin streuen und die Pinienkerne darüber verteilen. Den Gratin im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille während 20 bis 25 Minuten backen. Am Schluss mit dem restlichen Fenchelgrün garnieren.

    Zurück zur
    Auswahl
    DruckversionAls Mail
    versenden
    Feedback